Georges Robert Nivelle

Aus Lexikon Erster Weltkrieg

französischer General; * 15. Oktober 1856 Tulle , † 23. März 1924 Paris

Georges Robert Nivelle

Nivelle nahm als Artillerieoffizier am Boxeraufstand in China (1900) teil und war bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs Kommandeur des 5. Artillerieregiments. Im Februar 1915 wurde er Divisionsgeneral, 1916 Führer des 30. Armeekorps im Verband der 2. Armee bei Verdun. Bald darauf erhielt Nivelle das Oberkommando dieser Armee, die in den Monaten Oktober und Dezember zur aktiven Verteidigung überging. Nach der Wiedereinnahme der Forts Vaux und Douaumont trat Nivelle am 11.12.1916 als Nachfolger von Joseph Joffre an die Spitze der französischen Armee. In der Doppelschlacht an der Aisne und in der Champagne (6.4.-27.5.1917) organisierte und führte er den französischen Angriff, der unter ungeheuren Opfern zusammenbrach, so dass es bei einem Teil der französischen Armee zu Meutereien kam und Nivelle als "buveur du sang" (Blutsäufer) gebrandmarkt, am 15.5. durch Pétain ersetzt wurde. Auf ein Kommando in Nordafrika abgeschoben, spielte Nivelle fortan keine nennenswerte militärische Rolle mehr.


[Bearbeiten] LEXIKON

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

[Bearbeiten] Bildergalerie: Geschütze

> Weitere Galerien

[Bearbeiten] Briefe gefallener Studenten

November 1914.

... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

> Weitere Briefe